Freitag, Dezember 2, 2022
StartBlog7 Gründe, warum IT Security so wichtig ist

7 Gründe, warum IT Security so wichtig ist

-

Für Links in diesem Beitrag erhält https://innova24.biz ggf. eine Zahlung von einem Partner. Der Inhalt bleibt unbeeinflusst.

IT Security wird immer wichtiger: Für Unternehmen gehen von der rasant zunehmenden Digitalisierung und modernen IT-Strukturen zwar zahlreiche Vorteile aus. Jedoch erhöht sich durch diese komplexen Systeme auch die Gefahr, dass Kriminelle sich unbefugten Zugriff auf das Netzwerk verschaffen.

Sowohl große Konzerne als auch kleine Unternehmen müssen sich daher heute mit Themen wie Datensicherheit, Systemausfällen und Datenmissbrauch auseinandersetzen. Die Schäden, die durch diese Vorkommnisse im virtuellen Datenraum entstehen können, sind schließlich oft gravierend. Aus diesem Grund ist es grundsätzlich empfehlenswert, dass Unternehmen in diesem Zusammenhang professionelle Unterstützung in Anspruch nehmen, beispielsweise durch die Experten von EnBITCon GmbH.

Welche Gründe dafür sprechen, das Thema der IT Security zukünftig ganz oben auf die Prioritätenliste zu setzen, erklären wir im folgenden Beitrag.

Gefahren durch schädliche Software reduzieren

Wird der Fokus auf die Sicherheit der IT-Strukturen gelegt, kann ein verlässlicher Schutz gegen schädliche Software und Bedrohungen aus dem Internet etabliert werden. So wird das Risiko maßgeblich reduziert, dass Schadprogramme und Malware den Geschäftsbetrieb beziehungsweise die Systeme außer Gefecht setzen.

Durch erfolgreiche Cyberangriffe werden hohe Kosten verursacht, die so durch eine umfassende Vorsorge gespart werden können. Daneben steigt auch der Unternehmenswert, wenn das Risiko für die Entstehung solcher Kosten gering ist.

Internes Wissen mit IT Security schützen

Verliert ein Unternehmen sein wertvolles Wissen an seine Wettbewerber, kann es kaum noch erfolgreich am Markt bestehen.

Wird die IT Security stets auf einem hohen Niveau gehalten, sorgt dies für einen Schutz des eigenen Know-Hows. Abgesichert werden sollten in diesem Zusammenhang vor allem Aufwendungen aus dem Bereich der Entwicklung und Forschung.

Eigene Position im Wettbewerb stärken

Die IT-Sicherheit eignet sich im Übrigen auch hervorragend dazu, die eigene Position im Wettbewerb zu verbessern.

Eine professionelle IT Security können nämlich selbst heute noch die wenigsten Unternehmen vorweisen, weshalb sich die Möglichkeit ergibt, durch diese einen handfesten Wettbewerbsvorteil zu etablieren. IT kann auch in Form von ITIL als Vorbild für Personalmanagement dienen.

IT Security – gesetzliche Richtlinien einhalten

Für Unternehmen gelten außerdem von Seiten des Gesetzgebers einige Regeln und Vorgaben, die zwingend einzuhalten sind – nicht erst seit der neuen DSGVO.

Um Strafen und den mit diesen verbundenen Kosten zu entgehen, ist es von großer Bedeutung, die Sicherheit der IT professionell und verlässlich zu gestalten. Am besten mit Hilfe von IT-Firmen.

Persönliches Risiko reduzieren

Inhaber von Unternehmen sollten sich außerdem über eine mögliche Unternehmensnachfolge Gedanken machen, auf welche die IT Security ebenfalls einen großen Einfluss haben kann.

Schließlich sinkt die Attraktivität eines Unternehmens immens, wenn der jeweilige Nachfolger erst einmal zu Beginn seiner Aktivitäten große Investitionen in den Ausbau der Sicherheit der IT-Systeme investieren muss.

Bonität optimieren

Heute werden von der internen IT-Sicherheit jedoch auch die Kreditwürdigkeit und die Bonität maßgeblich beeinflusst.

Der Unternehmenswert, den Versicherungen und Banken einem Unternehmen zuschreiben, ist somit von einer professionell gestalteten IT-Sicherheit abhängig. Angelegt wird in diesem Zusammenhang häufig die Richtlinie „VdS3473“.

Kundenzufriedenheit steigern

Die Kunden sichern das Fortbestehen eines Unternehmens. Daher ist es von großer Bedeutung, dass diesen garantiert werden kann, dass ihre Daten stets den höchsten Schutz erfahren.

Heutzutage legen Kunden einen großen Wert darauf, dass ihre persönlichen Daten in guten Händen sind. Daneben wird in vielen Subunternehmen auch vorgeschrieben, dass der jeweilige Dienstleister oder Zulieferer eine gute IT-Sicherheit vorweisen können muss, damit eine Zusammenarbeit überhaupt zustande kommen kann.

Dass Unternehmen das alles nicht selbst leisten können, hat zahlreiche Gründe. In einem weiteren Beitrag nennen wir aufgrund der neuen Herausforderungen 5 gute Gründe für IT-Outsourcing. Außerdem zeigen wir, wie Arbeitnehmer und Unternehmen von Prozessoptimierung profitieren können.

Foto: ©kras99@adobe.com

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

ÜBER DIE AUTOREN

Ähnliche Beiträge

Das sind die wichtigsten Trends im Online Marketing

0
Online Marketing ist in ständiger Bewegung - neue Trends entwickeln sich rasant. Um erfolgreich zu sein, muss man den Überblick behalten und die neuesten...