Montag, Dezember 5, 2022
StartBlogDie wichtigsten Programmiersprachen auf einen Blick

Die wichtigsten Programmiersprachen auf einen Blick

-

Für Links in diesem Beitrag erhält https://innova24.biz ggf. eine Zahlung von einem Partner. Der Inhalt bleibt unbeeinflusst.

Egal, ob im Bereich Web Development, Backend- oder Spiele-Entwicklung oder für den Bereich Smartphones und Mobile. Es gibt für fast alle Bereiche eigene Programmiersprachen und einen Bedarf an Programmierern, die diese Sprachen beherrschen. Da ist es oftmals gar nicht so einfach, sich einen Überblick zu verschaffen oder gar zu entscheiden, welche Sprache man als angehender Programmierer lernen sollte. In diesem Artikel geht es daher um die Top Programmiersprachen aus dem Jahre 2022.

Dieser Abschnitt stellt die bekanntesten und beliebtesten Programmiersprachen in der Branche vor. Als Quellen wurden dabei Stellenangebot, die sozialen Netzwerke und Suchmaschinen wie Google und Bing genutzt, um zu schauen, welche Programmiersprachen aktuell für 2022 im Trend sind und sich daher lohnen zu lernen.

C und C++: Der Klassiker

C und C++ sind gemeinhin bekannt, seit vielen Jahren auf dem Markt und gehören noch immer zu den beliebtesten Programmiersprachen im Jahre 2022. Besonders in der Entwicklung von Systemen und Anwendungen, wie Spielen und anderer Software, wo es schnell gehen muss, haben sich C und C++ etabliert und gelten als Top-Kandidaten. Sowohl C als auch das verbesserte C++, welches auf C basiert, ist extrem schnell und lässt sich aufgrund einer Vielzahl an Bibliotheken und Software Codes flexibel anpassen und um alle notwendigen Funktionen erweitern.

Java: Seit Jahren unter den Top-Kandidaten

Java ist eine der Programmiersprachen, die bereits seit Jahren an der Spitze der Sprachen steht und für die es bis heute einen riesigen Bedarf in Unternehmen gibt. Zwar hat die Verbreitung von Java im Bereich Internet in den letzten Jahren nachgelassen und wurde dort stattdessen durch HTML und das mit HTML zusammenarbeitende JavaScript ersetzt. Für die Entwicklung von komplexen Backends und umfangreichen Webanwendungen ist Java im Hintergrund jedoch nach wie vor ein absolutes Muss. Ein Vorteil: Java wird in seiner eigenen virtuellen Umgebung, der Java Virtual Machine ausgeführt. Damit kann Java-Software plattformunabhängig auf allen Betriebssystem laufen.

Python: Einfach zu lernen und weitverbreitet

Python ist eine objektorientierte Programmiersprache, die vielseitig einsetzbar ist und sich durch eine sehr einfache Syntax auszeichnet. Damit ist die Sprache besonders einfach zu lernen. Insbesondere dann, wenn man neu in der Materie ist und sich noch gar nicht auskennt. Ein interaktiver Python Kurs ist alles, was man dafür benötigt. Ferner befindet sich Python im Aufschwung und ist heute bereits extrem weitverbreitet, zum Beispiel im Raspberry Pi. Die Programmiersprache kann unter anderem für die Entwicklung von Benutzeroberflächen und Webanwendungen verwendet werden. Weitere Anwendungsbereiche sind wissenschaftliche Bibliotheken sowie alle Bereiche, die viel mit Daten und Zahlen arbeiten, denn da ist Python ein Meister.

JavaScript: Der Player im Web Development

JavaScript ist eine Skriptsprache, die primär im Web Development sehr stark zum Einsatz kommt. Aufgrund der engen Zusammenarbeit mit HTML und CSS, den Grundbausteinen einer jeden Webseite, ist JavaScript hierfür perfekt geeignet. Der Nachteil ist, dass JavaScript ohne eine dahinterliegende Webseite zwar auch funktioniert, aber nur bedingt zu gebrauchen ist. JavaScript macht Webseiten interaktiv und ist daher essenziell. Im Jahre 2022 ist JavaScript die weltweit am weitesten verbreitete Programmiersprache.

PHP: Skripte für die Interaktion mit Webseiten

Eine wichtige Programmiersprache, die vorwiegend im Backend von Webseiten benutzt wird und dort, im Zusammenspiel mit MySQL und anderen Datenbank-Technologien, die Kommunikation zwischen Server und Webseite ermöglicht, ist PHP. Webseiten können PHP enthalten, zum Beispiel um Kontaktformulare an den Server zu schicken oder bei der Anmeldung eines neuen Nutzers, dessen Daten in der Datenbank speichern, damit sich dieser einloggen kann. PHP wird wie alle Sprachen für Web-Apps meist im Zusammenspiel mit CSS und Javascript sowie mit HTML kombiniert.

Fazit

Programmiersprachen gibt es viele. Die Wahl fällt nicht leicht. Daher sollte man sich genau informieren und vielleicht einfach auch verschiedene Sprachen ausprobieren. Nur so findet man eine Programmiersprache, die einem zusagt und die man auch meisten möchte. Für Anfänger besonders zu empfehlen ist hier ein interaktiver Python Kurs.

Wenn dieser Beitrag hilfreich für dich war, könnten dich auch folgende Themen interessieren: Mit dem Büro dem Unternehmen ein Zuhause geben, die wichtigsten Erfolgsmodelle für digitale Geschäftsmodelle oder Warum SEO wichtig ist.

Foto von Metamorworks@adobe.com

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

ÜBER DIE AUTOREN

Ähnliche Beiträge

Das sind die wichtigsten Trends im Online Marketing

0
Online Marketing ist in ständiger Bewegung - neue Trends entwickeln sich rasant. Um erfolgreich zu sein, muss man den Überblick behalten und die neuesten...