Mittwoch, September 28, 2022
StartNewsSelbstständig mit Online-Nachhilfe: So geht’s

Selbstständig mit Online-Nachhilfe: So geht’s

Diejenigen, die bereits in der Schule große Freude daran hatten, den Unterrichtsstoff ihren Mitschülern zu erklären oder vielleicht sogar als Lehrer arbeiten beziehungsweise sich im Studium des Lehramts befinden, können ihre Kenntnisse durchaus für eine Selbstständigkeit nutzen. 

-

Diejenigen, die bereits in der Schule große Freude daran hatten, den Unterrichtsstoff ihren Mitschülern zu erklären oder vielleicht sogar als Lehrer arbeiten beziehungsweise sich im Studium des Lehramts befinden, können ihre Kenntnisse durchaus für eine Selbstständigkeit nutzen. 

Besonders einfach gelingt dies nämlich als Nachhilfelehrer. Aktuell erlebt die Branche einen regelrechten Boom, da besonders die Corona-Pandemie bedingt hat, dass immer mehr Schüler in Deutschland den Anschluss in der Schule verlieren. Nachhilfe-Lehrer können dabei heute sogar ihren Unterricht ganz bequem im Internet ausführen, wie zum Beispiel die Preply Erfahrungen zeigen. 

Wie der Schritt in die Selbstständigkeit als Nachhilfelehrer gewagt und vor allem erfolgreich gemeistert werden kann, erklärt der folgende Beitrag. 

Ein Alleinstellungsmerkmal definieren

Werden die fachlichen Voraussetzungen erfüllt und der Nachhilfeunterricht soll in Zukunft den Lebensunterhalt sichern, ist es sinnvoll, nach einer lukrativen Nische Ausschau zu halten. Wird ein bestimmtes Alleinstellungsmerkmal definiert, stellt dies eine große Hilfe dabei dar, sich gegen die große Konkurrenz auf dem Markt durchzusetzen und eine gute Preisstruktur zu etablieren. 

Ein solches Alleinstellungsmerkmal könnte etwa in dem Unterrichten eines Fachs bestehen, welches nicht von allzu vielen Nachhilfelehrern angeboten wird, beispielsweise Geografie oder Wirtschaft. Daneben sollte jedoch auch die generelle Methode der Nachhilfe in diesem Zusammenhang bedacht werden. Aktuell besteht zum Beispiel eine überaus große Nachfrage nach Online-Angeboten. 

Die Planung der Selbstständigkeit

In der Regel ist es auch für selbstständige Nachhilfelehrer sinnvoll, einen Businessplan zu erstellen. In diesem wird dann unter anderem festgehalten, welche Stundenanzahl wöchentlich gearbeitet werden muss oder wie viele Kunden nötig sind, um von dem Verdienst wirklich leben zu können. 

Darüber hinaus stellt der Business Plan eine überaus große Hilfe bei der Kostenkalkulation dar. Er sorgt ebenfalls dafür, dass keine wichtigen Aufgaben vernachlässigt werden. Sollte für das Vorhaben der Selbstständigkeit eine Finanzierung benötigt werden, etwa für die Anschaffung des Lehrmaterials, kann auf einen soliden Businessplan ohnehin nicht verzichtet werden.

Ist ein Gewerbeschein nötig?

Wird eine selbstständige Tätigkeit als Nachhilfelehrer ausgeführt, muss dafür in allen Fällen eine steuerliche Anmeldung bei dem zuständigen Finanzamt erfolgen. Das Unterrichten wird grundsätzlich zu der Kategorie der freiberuflichen Tätigkeiten gezählt. Der Fall ist dies jedoch nur, wenn der Unterricht in einer institutionalisierten und organisierten Form gestaltet wird. 

Wird die Nachhilfe jedoch in Form von unabhängigem Einzelunterricht abgehalten, wird diese Voraussetzung nicht zwingend erfüllt. Aus diesem Grund ist in den meisten Fällen durchaus auch ein die Beantragung eines Gewerbeschein für die Arbeit als Nachhilfelehrer nötig. Ratsam ist es, weitere Informationen bei dem Finanzamt dazu einzuholen, welche Variante für die geplante Selbstständigkeit in Betracht kommt. 

Die ersten Kunden akquirieren

Wurde die Anmeldung beim Finanzamt vorgenommen und das Büro eingerichtet, müssen natürlich noch Kunden beziehungsweise Schüler für den Nachhilfeunterricht gefunden werden. Dafür können auch Nachhilfelehrer nicht auf ein professionelles Marketing verzichten. 

Heutzutage stehen in diesem Bereich zahlreiche Maßnahmen zur Verfügung, sowohl im Online- als auch im Offline Bereich. Nicht vernachlässigt werden sollten beispielsweise auch klassische Marketing-Maßnahmen, wie etwa das Drucken von Visitenkarten oder das Verteilen von Aushängen in Universitäten und Schulen. Als überaus lohnenswert zeigt sich jedoch auch das Schalten von Anzeigen auf Google oder in den sozialen Netzwerken. 

Foto von contrastwerkstatt@stock.adobe.com

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

ÜBER DIE AUTOREN

Ähnliche Beiträge

Haus geerbt: Tipps für die Haushaltsauflösung

0
Nötig ist eine Haushaltsauflösung besonders häufig, wenn eine Immobilie geerbt wird. Die Auflösung des Haushaltes unterliegt dann oft einem gewissen Zeitdruck. Die Hinterbliebenen erleben...