Donnerstag, Februar 9, 2023
StartBlogDie besten Tipps zur Personalführung

Die besten Tipps zur Personalführung

-

Für Links in diesem Beitrag erhält https://innova24.biz ggf. eine Zahlung von einem Partner. Der Inhalt bleibt unbeeinflusst.

Gute Mitarbeiterführung durch einen verantwortungsbewussten Chef beeinflusst die Motivation der Mitarbeiter positiv, denn angeleitetes und unterstütztes Personal arbeit engagiert. Außerdem steigert ein führungsstarker Betriebsleiter die Loyalität seiner Angestellten und bringt die individuelle und berufliche Entwicklung des Teams voran. Daraus resultiert ein harmonisches Betriebsklima und verbesserte Produktivität.

Ein guter Chef kennt die Regeln zur Mitarbeiterführung und setzt sie gezielt ein. Gleichzeitig sollte der Geschäftsführer Fehler vermeiden, welche die Atmosphäre im Unternehmen und die Mitarbeitermotivation dauerhaft herabsetzen.

Kommunikation – der Schlüssel zum Erfolg

Der Chef trägt die meiste Verantwortung innerhalb der Firma; die Stärkung zwischenmenschlicher Beziehungen ist deshalb unerlässlich. Durch offene Gespräche identifiziert der Betriebsleiter die Stärken und Ziele des Personals und kann dadurch die Motivation gezielt maximieren. Vertrauen fördert auch die Offenheit der Mitarbeiter, die Probleme und Konflikte leichter ansprechen können.

Ernste Gespräche sollten nicht spontan stattfinden, sondern in Form terminierter Mitarbeitergespräche. Zwischendurch unterstützen lockere Gespräche den Komfort im Betrieb.

Tipp: Mit gezielten Fragen erkennt der Chef die Ziele und Beweggründe seiner Mitarbeiter. Der Chef könnte beispielsweise fragen, warum jeder einzelne Mitarbeiter jeden Morgen zur Arbeit und welche Aufgaben das Personal zukünftig übernehmen möchte. Es lohnt sich auch nach positiver und negativer Kritik zu fragen.

In diesen Gesprächen kann der Chef die Leistung seiner Angestellten mit Komplimenten stärken. Die Mitarbeiter nehmen wohlwollende Worte gerne an und erhalten ihre Motivation aufrecht.

Würdigung als Motivationsbooster

Ein Vorgesetzter sollte sich regelmäßig zur Arbeitsleistung der Angestellten rückmelden. Dieses Feedback sollte positive und negative Aspekte ansprechen, denn klare Kommunikation gewährleistet eine Weiterentwicklung der Mitarbeiter in die gewünschte Richtung.

Selbstredend liegt die Hauptverantwortung beim Betriebsleiter. Die Führungsperson verantwortet die Leistung seiner Angestellten und muss sowohl hinter den guten als auch den schlechten Leistungen seines Teams stehen.

Tipp: Mit einer Kundenbefragung kann der Chef die Qualität der Arbeit im Betrieb messen und daran weitere Maßnahmen ableiten.

Jeder Mitarbeiter bringt eigene Talente mit, die ein guter Chef wertschätzt und fördert. Einen guten Chef interessiert nicht allein die Qualität der Arbeit, sondern auch für mögliche Verbesserungsmöglichkeiten. Passende Weiterbildungen maximieren die Fähigkeiten und Fertigkeiten einzelner Mitarbeiter.

Respekt und Fairness

Ein Vorgesetzter erwartet, dass ihn das Personal als Führungskraft akzeptiert, gestellte Aufgaben erfüllt und Anweisungen befolgt. Dies erreicht der Chef durch respektvolles Verhalten seiner Mitarbeiter gegenüber, er muss die Wünsche und Probleme des Teams anerkennen.

Wichtig ist, dass der Vorgesetzte seine Mitarbeiter nicht als bloße Arbeitskraft ausnutzt. Die Angestellten bemerken die Herabwürdigung, zum Beispiel durch Unlust, Erschöpfung und fehlende Motivation. Aus diesem Grund muss der Chef die Leistung der Angestellten würdigen und entlohnen.

Konsequenz bestimmt die Qualität der Personalführung. Klare Kommunikation, feste Regeln und die Einhaltung von Ansprachen und Vereinbarungen sind essenziell für respektvolle Zusammenarbeit.

Vereinbarungen nicht einzuhalten kann sich als schwerer Fehler erweisen, nicht nur für den Moment, sondern als negative Auswirkung auf betriebliche Prozesse. Es gibt einige Fehler, die ein Chef dringend vermeiden sollte, wenn er ein gutes Betriebsklima aufrechterhalten möchte.

Übermäßige Kontrolle und Überwachung.

Ein guter Geschäftsführer kontrolliert nicht jeden einzelnen Arbeitsschritt und er muss auch nicht über jede Kleinigkeit Bescheid wissen. Dies senkt die Arbeitslust der Angestellten und beeinträchtigt deren Leistung. Zudem lässt die Kreativität des Teams nach.

Gar keine Verantwortung zu übernehmen ist ein drastischer Fehler im Bereich der Mitarbeiterführung. In so einem Fall übernimmt der Chef keine Verantwortung für Fehler und überträgt diese allein auf sein Personal. Ein Vorgesetzter sollte immer für die Fehler im Betrieb einstehen.

Foto Von VectorMine / stock.adobe.com

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

ÜBER DIE AUTOREN

Ähnliche Beiträge

Trading Apps 2023 – Die Top 3

0
In den letzten Jahren haben sich Trading Apps immer mehr zu einem wichtigen Werkzeug für Anleger entwickelt. Sie ermöglichen es, jederzeit und überall Zugriff...