Sonntag, August 14, 2022
StartUncategorizedWelches Betriebssystem brauchen Unternehmen?

Welches Betriebssystem brauchen Unternehmen?

Geht es darum, ein eigenes Online-Business zu gründen, stellt dies für viele Menschen erst einmal eine scheinbar unüberwindbare Herausforderung dar. Allerdings ist dies mit großer Wahrscheinlichkeit nur der Fall, weil sie bisher mit diesem Thema noch nicht konkret in Berührung gekommen sind.

-

Kommt der Zeitpunkt, an dem ein Unternehmen die Anschaffung von neuen Rechnern plant, muss zwangsläufig auch die Entscheidung für ein Betriebssystem getroffen werden. Die Kriterien, die bei der Auswahl eine besonders große Rolle spielen, sind beispielsweise die Zukunftsorientierung, die Usability, die Sicherheit und regelmäßige Updates.

Daneben ist natürlich ein Betriebssystem zu wählen, für welches in der internen IT-Abteilung die nötigen Kenntnisse vorhanden sind, denn nur dann können eventuell auftretende Probleme schnell und kompetent gelöst werden. Allerdings besteht selbstverständlich auch die Möglichkeit, die IT-Abteilung beziehungsweise ebenfalls die Mitarbeiter auf ein noch unbekanntes Betriebssystem zu schulen, beispielsweise im Rahmen von qualifizierten Linux Schulungen.

Welche Systeme grundsätzlich zur Auswahl stehen und wodurch sich diese auszeichnen, erklärt der folgende Artikel.

Betriebssystem Windows

Auf den heimischen Computern der Menschen ist besonders häufig Windows installiert. Wird dieses auch im Unternehmen verwendet, müssen sich die meisten Mitarbeiter in dieses so nicht mehr langwierig einarbeiten. Daneben kann das System von Microsoft auch heute noch einen Marktanteil von mehr als 90 Prozent für sich beanspruchen und stellt somit das dominierende Betriebssystem dar.

Grundsätzlich können Unternehmen so mit der Entscheidung für Windows kaum etwas falsch machen – vorausgesetzt, die gängige Arbeitsweise im Unternehmen weist einen speziellen Schwerpunkt auf.

Linux

In Unternehmen ist Linux sehr selten zu finden. Eine Ausnahme bilden lediglich die Server. Dennoch ist es generell selbstverständlich möglich, Linux auch im Unternehmensalltag auf den Rechnern der Mitarbeiter einzusetzen. Allerdings sollte dann die Voraussetzung erfüllt werden, dass die Nutzer sich mit Veränderungen problemlos anfreunden können und gerne dazu lernen.

Linux ist dabei in zahlreichen unterschiedlichen Distributionen erhältlich, wie etwa Mint oder ubuntu. Dennoch sollten sich die Entscheider bewusst machen, dass es mit Linux als grundlegendes Betriebssystem in Zukunft nicht mehr möglich ist, die beliebten Softwareprogramme von Windows zu nutzen. In einigen Fällen ist dies jedoch kaum ein Problem, da auch zahlreiche Programme zu finden sind, die einfach über den Browser genutzt werden können.

Betriebssystem Mac OS X

Unternehmen, die das Betriebssystem von Apple nutzen, tun dies in der Regel zweigleisig. Das bedeutet, dass ebenfalls Rechner in der Firma zu finden sind, die mit den Betriebssystemen Linux oder Windows ausgestattet sind.

Allerdings setzen besonders in kreativen Branchen die meisten Unternehmen heute auf das Betriebssystem von Apple. Der Grund dafür besteht unter anderem in der Geschichte des Softwarekonzerns. Darüber hinaus wächst die Beliebtheit des Systems seit einiger Zeit kontinuierlich an, da es weniger anfällig für freie Viren ist und durch seine hohe Stabilität überzeugen kann. Daneben nutzen viele Menschen ohnehin ein iPhone oder ein iPad in ihrer Freizeit, sodass sie auch zuhause mit dem Betriebssystem verstärkt in Berührung kommen. Dennoch kann Mac OS im Vergleich zu dem Marktführer Windows nur einen wesentlich geringeren Marktanteil vorweisen – dieser liegt bei knapp über sieben Prozent.

Das Betriebssystem stellt dennoch die richtige Wahl dar, wenn für das System und die Daten ein verlässliches Sicherungskonzept gewünscht wird. Inkrementelle Sicherungen werden mithilfe von TimeMachine schließlich so erstellt, dass es zu jedem Zeitpunkt möglich ist, auch gelöschte oder verlorene Daten wieder zu finden. Nicht zu verachten ist außerdem, dass durch den Einsatz von speziellen Programmen die Möglichkeit besteht, in einem eigenen Fenster auch andere Betriebssysteme auszuführen, also etwa Linux oder Windows.

Dieses Thema war hilfreich für dich? Diese Themen könnten dich ebenfalls interessieren: Digitalisierung am Arbeitsplatz, darum ist Microsoft Teams sinnvoll, Datensicherheit beim Firmenhandy, Digitalisierung der Produktion ist der Schlüssel zur Industrie 4.0 oder Digitalisierung in der Stadtverwaltung.

Foto von Metamorworks@stock.adobe.com

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

ÜBER DIE AUTOREN

Ähnliche Beiträge

Warum du deine Unternehmens-Webseite pflegen musst

0
Über WordPress zu lernen und zu erfahren, wie man eine Webseite damit einrichtet oder jemanden mit der Erstellung einer Webseite zu beauftragen, ist der erste Schritt zu...