Sonntag, Januar 17, 2021
Start Digitalisierung / Innovationen Social Media: Follower kaufen – ist das legal?

Social Media: Follower kaufen – ist das legal?

-

Schon 1976 sang die schwedische Pop-gruppe ABBA „Money, Money, Money“. Doch Jahrzehnte später gibt es neben Euros, Dollars und Bitcoins eine ganz andere, wichtige Währung: Likes, Klicks und Follower. Die Sozialen Medien haben inzwischen einen hohen Stellenwert eingenommen und über Ruhm und Reichweite entscheiden Abonnenten und Follower. Menschen davon zu überzeugen, einem Profil zu folgen, gestaltet sich dabei nicht immer ganz so einfach. Eine Möglichkeit, die Reichweite zügig zu vergrößern ist es, Abonnenten zu kaufen. Ob das legal ist und worauf man dabei achten sollte, erfährst du hier:

Follower for sale

Die Sozialen Medien spielen in unserer Gesellschaft zunehmend eine größere Rolle – Instagram stellt dabei keine Ausnahme dar. Um über den Dienst allerdings eine hohe Reichweite aufzubauen, ist zunächst eine gewisse Zahl an Followern hilfreich. Das ist zwar mit intensiver Arbeit und gutem Content im Laufe der Zeit durchaus im Bereich des Möglichen. Aber es gibt einen erheblich einfacheren und schnelleren Weg, diese schwierige Anfangsphase überbrücken. Deshalb entscheiden sich immer mehr User dafür, Instagram Follower zu kaufen.

Darf man das? Moral vs Legalität

Bei der künstlichen Erweiterung der Reichweite ist jedoch mehr zu beachten, als man auf den ersten Blick vielleicht denken würde. Insbesondere für Unbedarfte gibt es viele Fallstricke, die dazu führen können, dass der Kauf von Followern das Geschäft nicht ankurbelt, sondern ausbremst. Zudem stellt sich die moralische Frage, ob es überhaupt vertretbar ist, Instagram-Follower zu kaufen oder ob man sich damit womöglich erheblichen Ärger einhandeln könnte bzw. rechtliche Konsequenzen.

Grundsätzlich ist es vollkommen legal, Follower oder YouTube Abonnenten zu kaufen. Du musst dir keine Sorgen machen, dass dein Account gesperrt oder sogar gelöscht wird. Allerdings rät etwa Instagram trotzdem vom Kauf von Fake-Followern ab.

Bei vielen Anbietern kann man zwischen verschiedenen Arten von Followern wählen. Es lassen sich beispielsweise die Nationalität der (falschen) Follower eingrenzen oder der Zeitraum variieren. Das bietet sich etwa an, wenn niemand in deinem Umfeld den Kauf sofort bemerken soll. Außerdem sind bei den meisten Anbietern auch Likes und Kommentare käuflich zu erwerben. Gekaufte Kommentare sind in den meisten Fällen recht eintönig und als solche schnell zu entlarven.

Achtung vor Fake Likes und Followern

Beim Kauf von Followern oder Abonnenten ist es besonders wichtig, nicht nur auf den Preis zu achten, weil die billigsten Angebote häufig vollkommen wertlos und unergiebig sind. Unseriöse Anbieter vermitteln Bots und inaktive Accounts, die keinerlei Mehrwert bringen. Außerdem schaden sie gegebenenfalls der eigenen Reputation, sobald auffällt, dass es sich um Fake Follower handelt.

Du solltest also die Preise vergleichen und einen seriösen Anbieter sowie eine sichere Zahlungsweise wählen. Bei einer Zahlung über PayPal bekommst du dein Geld im Zweifelsfall recht unkompliziert zurück. Einige Webseiten bieten auch echte Follower aus Deutschland an, diese rufen aber auch dementsprechend hohe Preise auf.

Mehr Erfolg durch nachhaltiges Social Media Marketing

Mit einem nachhaltigen Social Media Marketing machst du anfangs vielleicht zwar kleine Schritte, baust jedoch langfristig die Basis für den Erfolg. Teste ruhig verschiedene Formate, aber vergiss nie, die Interessen deiner Zielgruppe immer im Auge zu haben und zu überprüfen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

ÜBER DIE AUTOREN

Ähnliche Beiträge

Rechtliches: Hat der Betriebsrat die Erlaubnis zur Einsicht in Personalakten?

0
Immer wieder fragen Arbeitnehmer nicht nur nach ihren eigenen Rechten, sondern auch nach den Möglichkeiten ihrer Vorgesetzten oder des Betriebsrats. Gerade die...