Samstag, September 19, 2020
Start Technik Das sind die besten Projektmanagement-Tools

Das sind die besten Projektmanagement-Tools

-

Projektmanagement wird in der Arbeitswelt immer wichtiger. Unternehmen arbeiten immer weniger mit festen, rigiden Abteilungen – sondern in Projektteams, die flexibel zusammengestellt werden und flexibel auf neue Herausforderungen reagieren können. Die Herausforderung: Den Überblick behalten. Die Projektmanager müssen den Überblick über eine große Bandbreite an Aufgaben behalten, die alle zu einem bestimmten Zeitpunkt fertig werden müssen. Damit die Projektarbeit nicht im Chaos versinkt, gibt es Projektmanagement-Tools. Doch welches ist das Beste?

Agantty

Das aus Deutschland stammende Tool arbeitet vor allem mit den übersichtlichen Gantt-Charts. Auf diesen können die zeitlichen Abläufe eines Projektes eingeteilt werden und ein guter Überblick entsteht. Die Aufgaben können dem „Bearbeiter“ zugewiesen und von ihm auch als erledigt bestätigt werden.

Der Vorteil von Agantty ist, dass der Sitz des Anbieters in Deutschland ist und sich deshalb ein datenschutz- und sprachtechnischer Vorteil ergibt. Außerdem ist der Export mittels PDF möglich. Leider ist die Bedienung des Tools gewöhnungsbedürftig und lässt sich nicht auf das Smartphone herunterladen. Weiterer Pluspunkt: Agantty ist kostenlos nutzbar.

MS-Project

Auch der Riese Microsoft bietet mit MS Project eine Projektmanagement-Software an. Die Dateien lassen sich zügig erstellen, da eine Vielzahl von verschiedenen Vorlagen angeboten wird. Besonders geeignet ist das Programm für Personen, welche gerne mit Office Suite bzw. den anderen Microsoft Produkten arbeiten. Die Taskübersicht spielt sich selbständig mit dem Gantt-Chart ein.

Das Programm bietet eine Timeline und die einzelnen Aufgaben können miteinander verbunden werden. Das Tool erfordert eine lange Einarbeitungszeit und ist vergleichsweise doch sehr teuer – bietet aber mit Abstand den größten Funktionsumfang aller Tools. Aber nicht jeder braucht ein Tool, dass auch Controlling-Funktionen von Anfang bis Ende mit einbindet. Für das Project Standard und Professional 2019, bei welchen es sich um lokalbasierte Lösungen handelt, müssen 849 bzw. 1.509 Euro bezahlt werden. Die Cloud-Lösungen werden jeweils als Jahresabo angeboten und staffeln sich von 8,40 bis 46,40 Euro pro Nutzer pro Monat.

Asana

Asana ist ein weiteres Projektmanagement-Tool, welches dem Nutzer die Wahl zwischen verschiedenen Ansichten ermöglicht. Die Arbeitsvorgänge können sowohl als To-do-Liste, als Kanban-Board oder als Gantt-Chart dargestellt werden. Das Dashboard ist in folgende Bereiche unterteilt: Board, Zeitleiste, Kalender, Fortschritt, Formulare, Dateien und Diskussionen. Der Einstieg in die Software ist einfach und auch eine deutschsprachige Version wird angeboten. Der Nachteil dieses Tools ist es, dass der Anbieter die hochgeladenen Inhalte für Analysezwecke behält. Die Version Basic ist für bis zu 15 Personen kostenlos. Von Asana kann auch die Form Premium und Business mit monatlichen Beiträgen zwischen 10 und 25 Euro erworben werden.

Bitrix24

Im Gegensatz zu den anderen vorgestellten Tools, ist Bitrix24 eine große Software, welche sich sowohl auf dem Desktop als auch auf dem Smartphone installieren lässt. Das Dashboard bietet Funktionen wie Auftragsmanagement, Verwaltung von Aufgaben oder die Webmail-Integration. Bei der On-Premise-Version werden die Daten nicht in der Cloud, sondern auf dem Server gespeichert. Das Tool bietet zahlreiche Funktionen, welche über das reine Projektmanagement hinausgehen. So sind unter anderem Human Resource- und Kundenbeziehungs-Management im Tool integriert. Probleme können sich in Bezug auf die Installation und auch die Einarbeitung in das Tool ergeben. Die Basic-Version ist grundsätzlich kostenlos. Außerdem werden Special Tarife und auch Business Tarife, welche sich in einer Spanne zwischen 19 und 159 Euro ansiedeln, angeboten.

Factro

Das Projektmanagement-Tool Factro arbeitet mit Gantt-Chart und einem Echtzeit-Benachrichtigungssystem. Außerdem werden Webinare und Tutorials angeboten, um den Einstieg in das Tool möglichst einfach zu gestalten. Die Kernfunktion des Tools ist aber die Planung und Zuteilung von Aufgaben.

Das deutsche Projektmanagement-Tool ist sehr anwenderfreundlich und bietet bei Problemen auch einen inländischen Support an. Zudem lassen sich die Aufgaben leicht miteinander verbinden und das Ampel-Farbsystem weist auf kommende Deadlines hin. Das Programm verfügt über keinen Teamchat und das Gantt-Chart wird erst ab der Business-Cloud-Variante angeboten, wobei dies für knapp 20 Euro pro Nutzer im Monat erworben werden kann. Die Basic Cloud ist kostenlos verfügbar und die Professional Cloud kostet knapp 30 Euro pro Nutzer im Monat.

Vorheriger ArtikelBeste DSLR-Kameras
Nächster ArtikelSo geht Projektmanagement heute

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Must Read

Augmented Reality im Alltag – Wo stehen wir?

Die Trends im Technikbereich waren in den vergangenen Jahren äußerst vielfältig. Zu den bekanntesten zählten definitiv die Augmented und Virtual Reality. Besonders...

Datenschutz im Unternehmen: Alte Hardware sicher entsorgen

Sensible und persönliche Daten, wie Nutzungsdaten, Passwörter, Dokumente und Fotos sollten nur für ihren Besitzer zugänglich sein – dies ist besonders in...

So geht Projektmanagement heute

Im Kontext der Wirtschaft ist es heutzutage keine Seltenheit mehr, dass ein kommender Abschwung prophezeit wird. Doch stimmt das wirklich? So zeichnet...

Das sind die besten Projektmanagement-Tools

Projektmanagement wird in der Arbeitswelt immer wichtiger. Unternehmen arbeiten immer weniger mit festen, rigiden Abteilungen – sondern in Projektteams, die flexibel zusammengestellt...

Beste DSLR-Kameras

DSLR Kamera Test Obwohl die meisten DSLR-Kameras ähnlich aussehen, gibt es doch einige Unterscheidungsmerkmale, die sie voneinander unterscheiden. Bei...