Samstag, November 27, 2021
Start Blog Fotografie: Diese Foto-Ideen machen zu Hause Spaß!

Fotografie: Diese Foto-Ideen machen zu Hause Spaß!

-

Fotografieren in den eigenen vier Wänden? Ja, das ist möglich. Auch daheim lassen sich spannende und kreative Fotomotive finden. Diese sind auf den ersten Blick meist nicht sofort erkennbar, aber es lohnt sich, die eigene Umgebung genauer zu betrachten. In unserem nachfolgenden Ratgeber geben wir die besten Ideen und Anregungen für ein kreatives Fotografieren daheim.


Die Küche: spannende Fotomotive, so weit das Auge reicht


Die Küche gehört definitiv zu einem der Räume, der die meisten Fotomotive liefert.
Neben allerlei Lebensmitteln wie Nudeln, Reis oder Nüssen eignen sich auch scheinbar unbrauchbare Gegenstände wie Teller, Besteck oder Gläser als beachtenswerte Motive. Um sich einen ersten Überblick zu verschaffen, rentiert es sich zuerst die Schubladen und Schränke genauer zu inspizieren.


Muster und Strukturen: interessante Fotomotive

Nichts eignet sich besser, um das eigene fotografische Auge zu schulen, als alle möglichen Muster und Strukturen in der eigenen Wohnung zu suchen.
Denn meistens schenkt man diesen interessanten Fotomotiven im Alltag wenig Achtung oder nimmt sie überhaupt nicht wahr.
Einige der besten Plätze und Orte für stylische Strukturen oder Muster sind beispielsweise Holzdielen, Tapeten, verschiedene Kissen, Decken, Teppiche oder Vorhänge. Selbst Bücherregale oder unbeachtete Schränke, Tischplatten oder Lampenschirme können sich als hervorragende Muster- und Struktur-Inspirationsquellen entpuppen.


Stillleben: ein Fotomotiv mit vielen Möglichkeiten

Stillleben sind unmodern? Ganz im Gegenteil-, denn die kreativen Möglichkeiten bei Stillleben sind nahezu unerschöpflich.
Die Kunst, ein gelungenes Stillleben zu kreieren, besteht darin, verschiedene Gegenstände möglichst kreativ anzuordnen, um eine perfekte Komposition zu gestalten. Klassische Stillleben weisen meistens Gegenstände wie Blumensträuße, arrangiertes Obst oder Getränke auf. Doch es lohnt sich auch untypische Stillleben-Zusammenstellung auszuprobieren. Dazu eignen sich etwa verschiedene Elektrogeräte mit Kabeln, unterschiedliche Schuhe oder sogar eine Anhäufung von Socken. Kurse, die auf die Fotografie näher eingehen liefert die Webseite: fotoexperten24.de.


Kleine Details gekonnt hervorheben


Selbst langweilige Gegenstände bergen oftmals bei genauerem Hinsehen interessante Details. Ob ein Schraubenkopf, eine Naht des Sessels, ein schön gestalteter Möbelknopf oder die Knöpfe eines Mantels, die Auswahl an brauchbaren Motiven erweist sich in der Regel als vielfältig.


Fotomotive nach Formen und Farben aussuchen

Dieser Foto-Tipp entpuppt sich zuerst als eine Art Suchspiel, denn um geeignete Fotomotive einer bestimmten Farbe oder Form zu finden, gilt es erst einmal das Eigenheim zu durchstöbern. Nach dem erfolgreichen Zusammentragen der Gegenstände beginnt jedoch der schwierige Teil der Aufgabe.
Denn wie lassen sich die gleichfarbigen oder gleichförmigen Dinge gekonnt in Szene setzen? Wie so oft in der Fotografie sind der Kreativität hierbei keine Grenzen gesetzt. Je nach Vorliebe können die Fotomotive auf dem Tisch vor einem neutralen Hintergrund abgelichtet werden oder aber hängend an der Wand.


Unschärfe als Stilmittel einsetzen


Normalerweise gelten unscharfe Fotos als misslungene Schnappschüsse, doch es kann durchaus lohnenswert sein, die Unschärfe für die eigenen Fotos bewusst einzusetzen. Als mögliche Fotomotive kommen hierbei beispielsweise beschlagene Fensterscheiben infrage, die teilweise oder ganz mit Regentropfen bedeckt sind.


Flatlays: geplante Legebilder


Flatlays sind nichts anderes als die altbekannten Legebilder, die zurzeit auf beinahe jedem Instagram-Account zu sehen sind. Im Vergleich zu einem Stillleben ändert sich bei einem Flatlay lediglich die Perspektive, denn ein Legebild wird von oben fotografiert. Um ein möglichst perfektes Foto zu erstellen, gilt es durch das Arrangieren von verschiedenen Gegenständen und passenden Accessoires ein spannendes Bild zu erzeugen.

Porträit-Fotografie

Auch Porträt-Fotos stellen immer eine hervorragende Fotografie-Übung dar.
Stehen keine Mitbewohner zur Verfügung, kann mithilfe eines Stativs und eines Selbstauslösers auch eine schöne Selbstporträt-Serie entstehen.

Food-Fotografie

Auch die Food-Fotografie gehört wie die Flatlays zu den beliebtesten Instagram-Trends. Um ausgezeichnete Food-Fotos zu erhalten, lohnt es sich besonders viel Wert auf das Anrichten des Essens zu legen.

Foto: ©Jacob Lund/adobe.com

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

ÜBER DIE AUTOREN

Ähnliche Beiträge

Barisieur

Sanft aufwachen mit dem besten Barisieur

0
Starte mit dem besten Barisieur entspannt in den Tag. Wir zeigen dir die besten Geräte zum sanften Aufwachen mit Kaffeegeruch.
Employer Branding

Employer Branding